By niemandsland | noviembre 30, 2015 - 11:27 am
Posted in Category: General

Die Woche im Niemandsland vom 28. November – 5. Dezember 2015

NL-Geschichte: Februar 1848, Das kommunistische Manifest, Schrecken der Spieβbürger, Lesung/ Welt-Klimakonferenz in Paris, Hans Joachim Schellnhuber im Spiegel-Interview zum Thema Klimawandel/ 40 Jahre nach Francos Tod: alte Faschisten und Kirche feiern den Diktator/ Eisschmelze nimmt zu, Grünes Grönland, ARD-Reportage/ Alternativer Klimagipfel von Attac/ Katastrophenblock & kommentierte Meldungen: Terror in Paris, die Killer, die Opfer, wer waren sie, Frankreich will Krieg ausweiten, russische Bodentruppen in Syrien, die Barcelona-Nachrichten: No a la geurra, Demoaufruf gegen den Krieg, Separatistenparteien immer noch ohne autonome Landes-Regierung, Zugeständnisse der Rechten: Wunder: Polizeischläger vor Gericht, Mas will neue Partei gründen, Bürgermeisterin fordert: Abschiebelager (CIEs) sollen schlieβen, schlechte Atemluft in BCN, 571.000 Arme in Katalonien, Black Friday/ Bordar por los desaparecidos – sticken für die Verschwundenen in Mexiko, NL-Reportage/ Kino: Gratisfilme in besetzter Bank, Filme: Truman, Hunger Games, Endkampf gegen die Diktatur/ Politische Schönheit: Zentrum zur Verhinderung von Völkermorden, Philipp Ruch/  Musik & gute Klänge u.a. von: Jazzkantine, Air Liquide, Alfred 23, Hans Eisler, Bébé, Linard Bardill, Die Goldenen Zitronen.

Play

This entry was posted on lunes, noviembre 30th, 2015 at 11:27 and is filed under General. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

*