By niemandsland | octubre 16, 2017 - 3:12 pm
Posted in Category: General

Die Woche im Niemandsland vom 14. – 21. Oktober 2017

Roll with the punches, Van Morrison der Blues geht weiter/ Niemandsland Geschichte: Es lebe der Tod 49. Teil, Die Tragödie des Spanischen Bürgerkrieges,Michail Kolzow und Bodo Uhse, 70 Mann vor Madrid/ Freunde singen Degenhardts Lieder/ Separatismus I: Kataloniens Ministerpräsident Puigdemont verschiebt Staatsgeburtstermin, nicht ja nicht nein, Bürger umarmen ihre nationalistischen Polizisten, Separatismus II: die Chronik der Ereignisse, die verpatzte DUI (Einseitige Unabhängigkeite-Erklärung), Verräter-Rufe, Separatismus III: Betrachtung: Nationalismus als Religion, Separatismus IV:Madrid antwortet mit Law & Order/ Separatismus V: NL-Reportage von der Strasse, die grosse Pro-Spanien-Demo vom 8. Oktober, die Fahnen der Anderen, der Spiegel/  Katastrophen & kommentierte Meldungen: Deutschland weitet Afghanistan-Mission aus, Tagesschau in 100 Sekunden, AfD-Abgeordneter als Waffendealer, Wahlen in Österreich, Heimat als Pfuiwort für die Grünen, keine Ermittlungen zu NSU-Waffen, neue Aspekte zum KPD-Verbot 1956, USA: aus dem Knast zur Zwangsarbeit, neue Aufteilung Syriens, Presse im Internet/ Kino: “Die Unsichtbaren” von Claus Räfle, vom Untertauchen im Nazireich, “Das Versprechen”, Cineclub, “Dienstagskino” im Goethe-Institut “Eltern” / Musik & gute Klänge u.a. von: Hannes Wader, Frank Viehweg, Joana, Konstantin Wecker.

Play

This entry was posted on lunes, octubre 16th, 2017 at 15:12 and is filed under General. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

*