By niemandsland | enero 30, 2018 - 12:32 am
Posted in Category: General

Die Woche im Niemandsland vom 27. Januar – 3. Februar 2018

Es lebe der Tod, 63. Teil, Die Tragödie des Spanischen Bürgerkrieges, Fertigmachen zum Untergang, Warum die Republik den Krieg verlor/ Wurst aus Engel- und Bestienfleisch, Nicanor Parra, der chilenische Dichter ist tot/ China mahnt den Westen/ Auschwitz-Gedenken, sollten Schülerreisen in die KZ-Gedenkstätten Pflicht sein? / Holocaust-Debatte: wer war schuld am Judenmord?/ Tunix-Kongress 1978 in Berlin, danach Tuwat/ Katastrophen & kommentierte Nachrichten: Taz-Kommentar zum Antisemitismus in Deutschland, Mobilfunktelefone bespitzelt, katalanisches Regionalparlament unter Bewachung: Puigdemont will Rückkehr organisieren oder per Videoschaltung regieren, Tagesschau in 100 Sekunden, Kampf für und gegen  verkaufsoffene Sonntage, Katalonienkrise II: Furcht vor Einreise, Spiegel-Report zum “desolaten” Zustand der Linken, Zeitgeist ist rechts, kaum Personal für Abschiebeflüge, Polen sucht SS-Leute, Reiche noch reicher als bisher gedacht/ Kino: Babylon-Berlin erhält Fernsehpreise/ Musik & gute Klänge u.a. von: Louka, Söhne Mannheims, Kai Degenhardt, Severija, Sarah Lesch, Frank Viehweg.

Play

This entry was posted on martes, enero 30th, 2018 at 0:32 and is filed under General. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

*