By niemandsland | marzo 20, 2018 - 12:18 am
Posted in Category: General

Die Woche im Niemandsland vom 17. – 24. März 2018

Es lebe der Tod, 68. Teil, Die Tragödie des Spanischen Bürgerkrieges, Bomben auf Barcelona: Die Terrortage im März 1938/ Barcelona gedenkt des faschistischen Bombenterrors mit dem l´Arbre de la Memoria & Lichtstrahleninstallation/ Bye bye Barcelona, die Stadt als Themenpark & Ikone des Tourismus/ Spanische Rentner begehren auf gegen Kürzungen & Verhohnepiepelung, auch in Frankreich wollen die Mächtigen Rentner zunehmend abzocken/ Katastrophen & kommentierte Nachrichten: Katalanische Separatisten ungeduldig, VW-Vorstand kassiert Millionen, Katalanen dürfen Königsbilder verbrennen, CIA-Chef neuer US-Auβenminister, Langzeitüberwachung in Deutschland für rechtswidrig erklärt,Weltsozialforum in Brasilien eröffnet, Trump beginnt Handelskrieg gegen den Rest der Welt, Tagesschau in 100 Sekunden, deutsche Rüstungsexporte blühen, Bundesregierung kann Daten nicht schützen: Brexitprotokolle und Flugdaten gehackt, Obdachlose in deutschen Groβstädten bedrängt, Spanien: Hassdelikt oder Meinungsfreiheit?, Barcelona-Nachrichten: 0 verbrannte Container, 0 kastrierte Penisse, Sozialwohnungen & Zwangsräumungen, Homophobie, BCN-Marathon, Separatistendemo, Schulabbruch, Narcopisos, Yayoflautas, Essgewohnheiten, Proteste gegen Studiengebühren/ Literatur & Kino: Kriegsfilm “Der Hauptmann”, Humorfilm “Sin rodeos” von Santiago Segura, Wolfgang Schorlau, “Der groβe Plan”/ Musik & gute Klänge u.a. von: Dicke Lippe, Slime, Popol Vuh, Ashra Tempel, Toni Kater.

Play

This entry was posted on martes, marzo 20th, 2018 at 0:18 and is filed under General. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

*