By niemandsland | septiembre 2, 2017 - 4:55 pm
Posted in Category: General

Die Woche im Niemandsland vom 2. – 9. September 2017

Rambla von Barcelona, die traurigste Strasse der Welt/ García Lorca, la calle más alegre del mundo/ Eine Maus aus Gummi: Gedenken an die Opfer des islamistischen Terroranschlags/ NL-Klang-Collage: “Ring them Bells”, Der Terroranschlag von Barcelona: Augenzeugen und Reporter berichten/ No tinc por, ich habe keine Angst, NL- Reportage der Grossdemo zum Gedenken an die Opfer des islamistischen Terrors, Wenn Trauer zum politischen Schlachtfeld wird / Bedrückendes Gezänke/ Gastbeitrag Demo von ARD/ NL- Reportage II:  König auspfeifen gut und schön, aber das hier?!/ Katastrophenblock & kommentierte Nachrichten: Sandra Bullock gibt 1 Million, Bosse wollen länger schuften lassen, Merkel erfreut: Plagiator will Comeback, Militärausgaben der BRD, Tagesschau in 100 Sekunden, Spanien: Antiterrorgesetze zuerst gegen linke Satire, Terror-Imam wurde nicht überwacht, Armutsbericht: 20 % der Unter-18-Jährigen in Deutschland sind arm, 40 Jahre Deutscher Herbst, die RAF, Terror damals und heute, Juan Moreno über Barcelona: wie die Stadt sich verändert/ Niemandsland Geschichte: Es lebe der Tod XXXXIII. Teil, Die Tragödie des Spanischen Bürgerkrieges, Robert Capa und Gerda Taro, das legendäre Photo des Spanischen Bürgerkrieges/ Kino & Literatur: Jugend ohne Gott , Film von Alain Gsponer nach Roman von Ödön von Horvath/ Musik & Klänge u.a. von: Marina Rossell, Natasha Bedingfield, Jupiter Jones, Herbert Grönemeyer, Hildegard Knef, Klaus Schulze, Max Herre & Sophie Hunger, Die Nerven.

Play

This entry was posted on sábado, septiembre 2nd, 2017 at 16:55 and is filed under General. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

*