By niemandsland | octubre 23, 2018 - 4:33 pm
Posted in Category: General

Die Woche im Niemandsland vom 22. – 29. Oktober 2018

Es lebe der Tod, Die Tragödie des Spanischen Bürgerkrieges,  94. Teil: Rudolph Michel Michaelis, Mit der Centuria “Erich Mühsam” vor Huesca, 2. Kapitel/ Weltweite Massaker an Journalisten/Innen gehen weiter, Staatsterror einer bizarren Prinzendiktatur: gruselige Ermordung des Journalisten Kashoggi in der saudi-arabischen Botschaft in Istambul, Sorgenfalten bei den herrschenden Musterdemokraten, der Kronprinz & die zerstückelte Leiche/ Die nächste Weltwirtschaftskrise ist im Anmarsch: Protektionismus, astronomischer Schuldenberg, steigende Staatsverschuldung in USA und China, Gratisgeld der EZB an Privatbanken/ Spanien: Im Zweifel für die Bank, Oberster Gerichtshof kassiert Urteil zum HypothekenstreitKatastrophen & kommentierte Meldungen: London: Groβdemo gegen Brexit, Donostia: Demo für die ETA-Gefangenen, Brasilien: Präsidentschaftskandidat Bolsonaro will Regenwald verkaufen, Umweltministerium auflösen, NROs rausschmeiβen, Linke kriminalisieren, Unternehmer spammen illegal über Whatsup für Wunderkandidaten der Märkte,  Tagesschau in 100 Sekunden, Marsch der  Migranten aus Honduras zur US-Grenze, BRD: 7,6 Millionen Menschen leben von Sozialer Mindestsicherung, Armut in Deutschland, Schattenbericht, Politik der Armutsbekämpfung angestrebt, Erwerbsarmut verdoppelt, Spanien: Probleme mit dem Haushaltsplan, BRD: 20 % der Senioren alt und immer noch auf Arbeit/ Kinokultur & neue Filme: Musikfilme: Inedit-Festival in Barcelona, A Star is Born: groβartiger Rockfilm mit wunderbarer Lady Gaga, Festival des deutschen Films in der Filmoteca von BCN/ Musik und gute Klänge u.a. von: Jasmine Bonnin, Fehlfarben, Miles Davis, Toni Bennet, Jazzkantine.

Play

This entry was posted on martes, octubre 23rd, 2018 at 16:33 and is filed under General. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

*