By niemandsland | noviembre 27, 2019 - 4:20 pm
Posted in Category: General

Die Woche im Niemandsland vom 25. November – 2. Dezember  2019

Niemandsland-Geschichte, Es lebe der Tod, Die Tragödie des Spanischen Bürgerkriegs, Folge 141, Hemingway Capa/ Internationaler Tag zur Abschaffung der Gewalt gegen Frauen, Proletarischer Feminismus, Rotes Frauen-Komitee Hamburg, Kampagne des Rathauses von BCN zur Bekämpfung machistischer Verhaltensweisen und sexueller Aggressionen, Zahl der Opfer von Femizid steigt, Frankreich verkündet Gesetzespaket gegen Frauenhass/ Spanien: Regierungsbildung mit Unterstützung von Separatisten kompliziert/ Katastrophenblock & kommentierte Meldungen: Kolumbianische Diplomaten verplaudern sich bei Umsturzplänen gegen Venezuelas Regierung, Tagesschau in 100 Sekunden, NATO will im Weltraum operieren, Deutsche Bauern durch Dürre in Existenznot, Nationale Armutskonferenz: arm durch Wohnungsnot und Niedriglöhne, 678000 Obdachlose, einmal arm, immer arm, Demo gegen Neonazis in Hannover/ Barcelona-Nachrichten:  Protest-Zeltlager von Separatisten an der Plaza Universidad geräumt, Rathaus reaktiviert berüchtigte „Antidisturbios“, Neues Kreuzfahrtschiff bringt pro Tour 6334 Touristen in die Stadt, Historisches Bewusstsein: Via Laietana 43, Museum im Gebäude der Jefatura der Nationalpolizei gefordert, Gesundheitszentrum CAP für den Raval-Bezirk im Misericordia-Gebäude, Demo gegen Gewalt an Frauen/ Kino: The Report, mutiger Film über die Folter nach dem 9/11-Terroranschlag, „M“ – Eine Stadt sucht einen Mörder von Fritz Lang im Goethe-Institut/ Musik, Stimmen & gute Klänge u.a. von: Ulla Meinecke, Greta Thunberg, Carola Rackete, Anna Depenbusch, Pink Floyd, Katharina Franck, George Kranz, Ideal.

Play

This entry was posted on miércoles, noviembre 27th, 2019 at 16:20 and is filed under General. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

*