By niemandsland | enero 22, 2020 - 3:28 pm
Posted in Category: General

Die Woche im Niemandsland vom 20. – 27. Januar 2020

Niemandsland-Geschichte, Es lebe der Tod, Die Tragödie des Spanischen Bürgerkriegs, Folge 149, Die Córdoba-Front, Juni 1937 Capa und Gerda/ Heute: Federico Fellini wäre 100 geworden/ Humor: Agenten-Vereidigung zum Gedeihen der geheimen Republik/ Harenberg-Chronik Geburtstage/ Gruselige Märchenwelt: Till Lindemann & Peter Tägtgren bringen 2. Album „F & M“/ Unwort des Jahres: Klimahysterie/ Greise Milliardäre schüren Hass auf Umweltschützer und lassen Klimawandel leugnen/ Katastrophenblock & kommentierte Meldungen:  Explosion in Chemiefabrik: Metallplatte fliegt 2 Kilometer und tötet Mann in seiner Wohnung, Sirenen bleiben still, katalanische Landesregierung reagiert spät, Proteste der Bevölkerung/ Spaniens neue Regierung bekommt neue Probleme, Anerkennung von katalanischem Regionalpräsidenten durch Sánchez/ Sexualerziehung in Schulen: Vox-Partei protestiert und fordert Elterneinspruchsrecht/ Tagesschau in 100 Sekunden, Hambacher Forst bleibt weiter besetzt, Wald noch nicht gerettet, Bundeswehr: mehr Truppen nach Mali, robuster vorgehen, Jobcenter kürzt bei HartzIV-Empfängern/ Barcelona-Nachrichten: Flugwahn & Tourismusindustrie, 52,6 Millionen Fluggäste in BCN, Trotz Absetzung durch Wahlkommission: Torra vom Independentismo-Parlament im Amt bestätigt, FC Barça: keiner will den Job machen, also Setién, Rechts bleibt Rechts: JxCat und PP stimmen gemeinsam gegen links, Sabotageaktion am katalanischen Schienennetz, Rathaus verkündet Klimaschutzmaβnahmen, Kaufrausch ohne Mao: Chinesen kaufen am Luxusboulevard,  Chemiewerkunfall: Gewerkschaften protestieren/ Kino: Der an einem Stück gedrehte Film “Victoria” im Goethe, Hermine Huntgeburths Udo Lindenberg-Film “Mach dein Ding”/ Musik. Poesie & gute Klänge u.a. von: Brecht-Weill, Bosse, Katja Ebstein, Bettina von Arnim, Erdmöbel.

Play

This entry was posted on miércoles, enero 22nd, 2020 at 15:28 and is filed under General. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

*