By niemandsland | enero 15, 2020 - 5:19 pm
Posted in Category: General

Die Woche im Niemandsland vom 13. – 20. Januar 2020

Niemandsland-Geschichte, Es lebe der Tod, Die Tragödie des Spanischen Bürgerkriegs, Folge 148, Barea in Madrid, Gerda Taro in Valencia/ In Extremo, Mittelalter-Rock mit Marktsackpfeifen und elektrischen Gitarren/ Rio Reiser zum 70./ NL-Straβenreportage: selber reparieren statt neu kaufen, das Kollektiv Restarter aus BCN/ Spanien: Endlich eine Regierung, Koalition von PSOE und Podemos mit Duldung der ERC steht, wird sie lange halten?/ Sánchez stellt sein Kabinett vor: 11 Ministerinnen & 11 Minister/ Humor: Piet Klocke über die Rente/ Katastrophenblock & kommentierte Nachrichten: Tollhaus Nahost: Trump lässt iranischen General ermorden, Iran schiesst Zivilflugzeug ab, Geburtstag: 40 Jahre die Grünen, Tagesschau in 100 Sekunden, Separatist Junqueras verliert EU-Mandat, Iraks Regierung verlangt Abzug der US-Soldaten, Waffenpause in Idlib, BRD: Bürgermeister fordert Waffen zum Schutz gegen Rechte, Siemens bietet Umwelt-Aktivistin Job an, Siemens plant in Australiens Kohlebergbau zu investieren/ Die Barcelona-Nachrichten: El Niño verteilt 700 Millionen, Femizid in der Reyes-Nacht, Monarchie & Festtag, 1 Million Monarchisten, Kaufrausch & Rebajas, Top-Manta Verkauf zurück im Zentrum, neue Narcopisos-Plage im Raval, Jordi-Pujol-Plage zurück im katalansichen TV3, Korruption kein Thema /Kino: Berlin Ecke Schönhauser Allee, Scorceses The Irishman: genialer Soundtrack von Robbie Robertson, Robertsons neue CD Sinematic /Musik & gute Klänge u.a. von: Ton Steine Scherben, Disorder, Lotte, In Extremo, Jazzkantine.

Play

This entry was posted on miércoles, enero 15th, 2020 at 17:19 and is filed under General. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

*